Hystrix spec.

Stachelschweine sind große, nachtaktive und sehr wehrhafte Nagetiere, die in Höhlen wohnen. Ihre Rückenhaare sind zu langen, scharfen Stacheln umgebildet, die bei Gefahr aufgerichtet werden. Mit einem „Rasselbecher” am Schwanz aus hohlen Stacheln erzeugen sie Drohgeräusche. Außerdem stampfen sie mit den Hinterfüßen auf, fauchen und knurren. Nützt das alles nichts, rennen sie rücklings auf den Gegner zu, bis die Stacheln schmerzhaft in dessen Haut stecken bleiben und abbrechen. Selbst Raubkatzen lassen sich so vertreiben. Stachelschweine sind aber auch gesellige Koloniebewohner, die viel Körperkontakt suchen und sich gern gegenseitig belecken. Es gibt weltweit viele Stachelschweinverwandte; zu Stachelschweinen im engeren Sinne (Hystrix) zählen acht  Arten.

Verbreitung Stachelschweine