Europäischer Ziesel (Spermophilus citellus)

Ziesel leben auf ausgedehnten Grasflächen mit niedrigem Bewuchs. Jedes der geselligen Nagetiere gräbt sich einen eigenen,
verzweigten Erdbau, jedoch in enger Nachbarschaft. Weil Ziesel tags-über auf Nahrungssuche gehen, sind sie leichte Beute für Greifvögel, Katzen, Füchse oder Marder. Daher richten sie sich immer wieder auf, um sich umzusehen. Bevor sie in einem Schlupfloch verschwinden, warnen sie einander mit schrillem Pfiff. Im Spätsommer fressen sie sich eine Fettschicht an, bevor sich jedes Tier für den Winterschlaf in die eigene Schlafkammer zurückzieht. Weil ihr Lebensraum schwindet, werden Ziesel selten. Die einzige deutsche Zieselkolonie im Erzgebirge starb vor 40 Jahren aus, man bemüht sich um Wiederansiedlung.