Equus ferus f. caballus

Verbreitungsgebiet des TarpansPrähistorische Funde zeigen, dass Tarpane einst von Spanien bis in die Ukraine verbreitet waren. Im 18.Jh. gab es diese Wildpferde jedoch nur noch in Osteuropa. Tarpane sind ausgestorben; die letzten wurden eingefangen und in die Ponyrasse „Konik” eingekreuzt. Heute gibt es nur Abbildzüchtungen, die durch Kreuzung von Koniks, Island- und Dülmener Pferden mit den letzten Wildpferden, den so genannten Przewalski-Pferden, entstanden sind. Moderne Tarpane tragen Wildpferdmerkmale wie den Aalstrich auf dem Rücken und zumindest den Ansatz einer Stehmähne. Sie sind ruhig, intelligent und unabhängig. Auch mit Reiter treffen sie gern eigene Entscheidungen. In Polen hält man sie zum Teil noch fast wie Wildpferde.